Treppenanlagen zu Knallerpreisen! Das perfekte Weihnachtsgeschenk erhalten Sie von uns: 15% Rabatt!

E-Mail - info@maasgmbh.cominfo@maasgmbh.com

Telefon+49 2236 9444916

ÖffnungszeiteMo-Fr 07:00 - 18:00
Sa 07:00 - 14:00

Sie befinden sich auf der Seite:
  1. MAAS GmbH

  2. AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

MAAS GmbH Natursteinmanufaktur

Vertragsbedingungen

  • Die nachstehend aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge über Leistungen und Leistungen der MAAS GmbH Natursteinmanufaktur. Sie gelten für alle bestehenden und künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sich der Auftragnehmer bei späteren Verträgen nicht ausdrücklich darauf beruft.
  • Vertragsgrundlage für die zu erbringenden Leistungen ist die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen (VOB/B), verbindlich in der jeweiligen Fassung, soweit nicht durch vertragliche oder gesetzliche Regelungen Abweichendes bestimmt ist. Den Bezug zur VOB kann die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur dem Auftragnehmer auf Verlangen herstellen bzw. auf Wunsch die maßgeblichen Paragraphen zur Verfügung stellen.
  • Abweichende oder entgegenstehende Bedingungen des Auftraggebers, die von der MAAS GmbH Natursteinmanufaktur nicht ausdrücklich anerkannt wurden, sind nicht bindend, auch wenn diesen Bedingungen nicht ausdrücklich widersprochen wurde.
  • Die Angebote der MAAS GmbH Natursteinmanufaktur sind freibleibend und in der Regel bis maximal 30 Tage gültig, beginnend mit der schriftlichen Bestätigung des Angebotes. Sämtliche Vereinbarungen, Zusagen, Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen im Zusammenhang mit den jeweiligen Verträgen bzw. Vertragsbestandsteilen, müssen durch beide Vertragspartner ausdrücklich schriftlich bestätigt und somit nachgewiesen werden.

Preise, Zahlungsbedingungen

  • Sofern nicht anders vereinbart, verstehen sich die ausgewiesenen Preise in EUR zuzüglich der zum Zeitpunkt der Leistung geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sofern nichts anderes vereinbart ist, sind sämtliche Rechnungen des Unternehmers sofort und ohne Abzüge fällig.
  • Die Preise basieren auf der zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gültigen Kostensituation. Tarifliche Lohn-, Materialpreis- und Transportkostenerhöhungen sowie weitere unvorhersehbare Kostenerhöhungen berechtigen die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur zur Anhebung der Angebotspreise, wenn zwischen dem Vertragsabschluss und der vereinbarten Liefer- und/oder Leistungszeit mehr als vier Monate liegen (§309 Nr. 1 BGB).
  • Zusätzlich anfallende Leistungen vor Ort, wie z.B. Kranarbeiten, zusätzliche Hilfskräfte etc., sind durch den Auftraggeber bereitzustellen, die ggf. dafür anfallenden Kosten hat grundsätzlich der Auftraggeber zu tragen.
  • Die vereinbarten Zahlungsfristen sind einzuhalten. Bei Überschreitung gerät der Auftraggeber auch ohne Mahnung in Verzug. Mit Verzugsbeginn behält sich die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur vor, ggf. weitere Schadenersatzansprüche geltend zu machen. Weiterhin ist die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur berechtigt, Mahngebühren sowie Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz (§288, 1 BGB) der Deutschen Bundesbank zu berechnen. Wobei es dem Auftraggeber gestattet ist nachzuweisen, dass ihm kein Schaden bzw. lediglich ein geringer Schaden entstanden ist.
  • Eine Beanstandung von Mängeln berechtigt den Auftraggeber grundsätzlich nicht zur Zurückhaltung/Einbehaltung des vereinbarten Kaufpreises und/oder sämtlicher anderer Forderungen.

Lieferungen, Gefahrenübergang

  • Vereinbarte Lieferzeiten werden im Rahmen der Möglichkeiten eingehalten. An vereinbarte Liefer- und Leistungsfristen ist der Auftragnehmer nicht gebunden. Im Falle von Nichtbelieferungen durch Energiemangel, Verkehrsstörungen, behördliche Verfügungen sowie in Fällen höherer Gewalt, verlängert sich die Lieferzeit bzw. das Lieferdatum um die Dauer der jeweiligen Behinderung.
  • Der Auftraggeber wird schnellstmöglich von einer Lieferfristüberschreitung und/oder der Unmöglichkeit der Lieferung/Leistung, wie unter Punkt 1 aufgeführt, in Kenntnis gesetzt.
  • Lieferungen verstehen sich ab Werk in Wesseling, sofern nicht eine andere verbindliche Vereinbarung getroffen wurde.
  • Gemäß den gesetzlichen Regelungen wird die Ware der MAAS GmbH Natursteinmanufaktur auf deren Grundstück bereitgestellt und im Falle einer Abholung verladen. Die Gefahr von Verlust und/oder Beschädigung der Ware geht mit der Bereitstellung der Ware auf den Käufer über (§300 BGB).
  • Die Ware wird bis maximal 30 Tage nach Rechnungsstellung zur Abholung bereitgestellt. Bei nicht fristgerechter Abholung ist die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur berechtigt, Lagergebühren zu erheben bzw. in Rechnung zu stellen.
  • Ist im Vertrag die Lieferung frei Bordsteinkante vereinbart worden, versteht sich darunter die Verfrachtung der Ware an eine vereinbarte Adresse. Die Abladung der Lieferung auf den Bürgersteig und somit in den öffentlichen Raum ist bei dieser Vereinbarung inklusive. Der Gefahrenübergang erfolgt direkt nach Entladung der Ware.
  • Bei Lieferungen auf einer Baustelle, werden befahrbare Anfahrtswege für die benötigten Fahrzeuge und die unverzügliche Entladung durch den Auftraggeber vorausgesetzt, soweit dem Abnehmer die Entladung obliegt. Der Abnehmer bzw. Auftraggeber hat die Schäden und zusätzlichen Aufwendungen zu tragen, die durch definitiv nicht befahrbare Anfahrtswege und/oder durch eine verzögerte Entladung entstehen.
  • Notwendige behördliche Genehmigungen zur Ausführung des Auftrages hat der Auftraggeber zu beantragen, soweit der Auftragnehmer nicht ausdrücklich die Beantragung übernommen hat. Bei Aufmaß, Lieferung, Montage, Verlegung oder Versetzung der Ware durch die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur hat der Auftraggeber dafür zu sorgen, dass zum Liefertermin die baulichen Voraussetzungen für eine reibungslose Ausführung gegeben sind.
  • Die ordnungsgemäße Übergabe der gelieferten Ware wird grundsätzlich mit einem Abnahmeprotokoll dokumentiert, das von beiden Vertragsparteien bzw. durch deren Vertreter unterzeichnet wird.

Gewährleistung, Haftung

  • Naturstein ist ein Produkt aus der Natur, aus diesem Grund ergeben sich Unterschiede in Körnung, Farbe und Struktur. Desweiteren können individuell ausgeprägte Aderungen und Schattierungen auftreten, je nach Art und Herkunft des Materials. Auch fachgerecht durchgeführte Spachtelungen zum Zweck der Verschließung von Poren sind bei Naturstein üblich. Aus diesen Gründen zeigen die vorliegenden Muster lediglich einen Ausschnitt und somit nur annähernd das endgültige Aussehen eines Materials. Diese Besonderheiten sind daher kein Grund für Beanstandungen und somit grundsätzlich von Reklamationen ausgeschlossen.
  • Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Ware unmittelbar nach Erhalt umfassend zu prüfen und etwaige Mängel unverzüglich anzuzeigen. Unterlässt er dies, so gilt die Ware als einwandfrei und genehmigt. Handelt es sich um einen Mangel, der bei der umfassenden Prüfung nicht erkennbar war, ausgeschlossen sind jedoch naturbedingte Abweichungen unter Punkt 1, so muss dieser Mangel unverzüglich und nachweislich direkt nach der Entdeckung an die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur übermittelt werden. Andernfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt. Offensichtliche Mängel sind vor Einbau/Montage des Materials anzuzeigen. Nachträgliche Beanstandungen werden nicht anerkannt.
  • Während der Ausführungszeit von Verlegearbeiten dürfen diese Belagflächen nach der Fertigstellung und je nach Ausführungsart vorerst nicht betreten werden. Dies erfordert insbesondere bei Treppenhaus- und Bodenbelagarbeiten, dass weder der Auftraggeber noch dritte Personen Zutritt zu diesem Arbeitsbereich haben. Der Auftraggeber wird dazu durch die Techniker informiert. Bei Nichteinhaltung dieser Vorgabe entfallen jegliche Gewährleistungsansprüche.

Eigentumsvorbehalt/ Urheberrecht

  • Alle gelieferten Waren und alle Forderungen aus der gesamten Geschäftsbeziehung, bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Auftraggeber, Eigentum der MAAS GmbH Natursteinmanufaktur (Vorbehaltsware). Bei schuldhaftem, vertragswidrigem Verhalten des Auftraggebers, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzufordern.
  • An sämtlichen Kostenvoranschlägen, Zeichnungen, Schriftsätzen, sowie allen sonstigen Unterlagen und Veröffentlichungen, die jemals erstellt wurden, behält sich die MAAS GmbH Natursteinmanufaktur das Eigentums- und Urheberrecht vor. Die Verwendung der o.g. Medien (§2 (7) und §7 UrhG) – auch in abgewandelter Ausführung (§ 23 UrhG) – bedarf der ausdrücklichen, vorherigen Genehmigung. Eine Zuwiderhandlung verpflichtet zu Schadenersatz und kann strafrechtliche Folgen haben (§106 UrhG/ DIN 34).

Erfüllungsort, Gerichtsstand

  • Erfüllungsort für unsere Verpflichtungen ist, soweit nicht anders vereinbart, der Geschäftssitz der MAAS GmbH Natursteinmanufaktur in D-50389 Wesseling.
  • Gerichtsstand für sämtliche zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten, ist entweder das Amtsgericht Brühl in D-50321 oder das Landgericht Köln D50922 Köln.

Rechtswahl

  • Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Stand: 1. März 2017



MAAS GmbH Natursteinmanufaktur

Adresse

Herseler Straße 12,
D-50389 Wesseling
zwischen Köln und Bonn,
Deutschland

Telefonnummer

+ 49 2236 9444916

E-Mail

info@maasgmbh.com

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 07:00 - 18:00,
Sa 07:00 - 14:00

Soziale Netzwerke

Facebook - MAAS GmbH Twitter - MAAS GmbH Google + - MAAS GmbH You Tube - MAAS GmbH

Geschäftsführung:

Almir Music

Amtsgericht Köln - HRB 50518

USt.-IdNr.: DE 226999586

IBAN DE13 3704 0044 0281 1099 00

+49 2236 9444916

info@maasgmbh.com

Copyright © 2012 - 2017 | maasgmbh.com

Web Design | MAAG-Projekt